Wir vertreten
produkt­übergreifende
Interessen

Über BVTE –
Wer wir sind

Der Bundesverband der Tabakwirtschaft und neuartiger Erzeugnisse (BVTE) wurde am 2. September 2019 gegründet.

Der Verband vertritt und fördert produktübergreifend die Interessen der gesamten Wertschöpfungskette der Branche für das Rauchen, Dampfen sowie oralen Tabak- und Nikotingenuss:

  • der Hersteller, Zulieferer und Distributoren klassischer Tabakerzeugnisse wie Zigaretten, Feinschnitt/Rauchtabak, Kautabak, Schnupftabak, Tabak zum oralen Gebrauch, Zigarren/Zigarillos, Pfeifen- und Wasserpfeifentabak und von deren Verbänden
  • der Hersteller, Zulieferer und Distributoren neuartiger und risikoreduzierter Tabak- und Nikotinprodukte wie Tabakerhitzer und E-Zigaretten einschließlich des zugehörigen Tabaks bzw. der Nachfüllbehälter sowie nikotinfreier Produkte zum Dampfen oder zum Konsumieren in sonstiger Weise
  • der Verbände und Unternehmen verbundener Wirtschaftszweige aus dem Tabakanbau, dem Handel, der Werbe- und Verpackungswirtschaft, dem Maschinenbau, der Logistik, dem Messewesen sowie sonstiger mit der Tabakwirtschaft verbundener Unternehmen und von deren Verbänden

Der BVTE repräsentiert Unternehmen, die über 50% des Umsatzes im traditionellen Einzelhandel mit Zigaretten, Feinschnitt, E-Vaping und heated Tobacco Produkten erzielen. Die Marktanteile bei Zigaretten und Feinschnitt liegen bei jeweils rund 60%.

Über BVTE –
Unser Hintergrund

Die deutsche Tabak- und Nikotinindustrie befindet sich derzeit in einer großen Phase der Veränderung.

Ein größeres öffentliches Gesundheitsbewusstsein, neue gesellschaftliche Grundhaltungen und die schnelle Entwicklung neuer Technologien haben dafür gesorgt, dass es neben den traditionellen Tabakprodukten inzwischen ein großes Sortiment neuartiger Produkte gibt. Sowohl die Hersteller als auch die verbundenen Wirtschaftszweige sind teils in Verbänden organisiert, die weiterhin Bestand haben.

Trotz der Vielfalt der Produkte gibt es viele gemeinsame allgemeine, branchenspezifische und wirtschaftliche Interessen, die über den neuen Bundesverband BVTE als starkes Bündnis vertreten werden.

In Deutschland gibt es derzeit 15 Millionen Raucher. 1,8 Millionen von ihnen nutzen E-Zigaretten oder Tabakerhitzer.

Über BVTE –
Unsere Ziele und Botschaften

  • Der BVTE wird die starke geeinte Stimme der Branche sein.
  • Der BVTE hat die Sicherung unserer gemeinsamen Zukunft, ob nun als Hersteller, Händler, Zulieferer oder Partner, auf seine Fahne geschrieben. Wir wollen für uns alle stabile Geschäftsmodelle für die Zukunft sichern und fortschreiben.
  • Der BVTE wird deshalb integrierend und produktgruppenübergreifend unsere Interessen im politischen Berlin vertreten.
  • Der BVTE wird heutigen und zukünftigen Herausforderungen effizienter und effektiver als ein monothematischer Verband begegnen können.
  • Der BVTE wird entschlossen für eine Regulierung auf wissenschaftlich-evidenzbasierter Grundlage kämpfen, vor allem auf nationaler Ebene, aber auch in Brüssel.
  • Die Wahlfreiheit des Konsumenten ist die Grundregel des BVTE. Alle Produkte sind gleichgestellt.
  • Wir unterstützen keine Regulierung, die einseitige Wettbewerbsvorteile für einzelne Marktteilnehmer zur Folge hätte.
  • Wir informieren faktenbasiert über unsere Produkte und deren gesundheitliche Risiken.
  • Strikter Kinder– und Jugendschutz ist ein Herzensanliegen des BVTE.
  • Wir lehnen jegliche weitere Werbeeinschränkungen ab.
  • Wer wir sind
  • Unser
    Hinter­grund
  • Unsere Ziele und
    Bot­schaften

Machen
Sie mit!

Werden Sie Mitglied im BVTE und schließen Sie sich unserem starken Netzwerk an.
Haben Sie Interesse? Dann nehmen Sie einfach und unverbindlich Kontakt mit uns auf! Wir melden uns gern bei Ihnen, um alle offenen Fragen persönlich zu klären.

Sie können sich auch gern direkt
melden:
Kontaktformular

Presse

Jan Mücke: Liquidität für betroffene Unternehmen das Wichtigste

(Berlin, 22. Mai 2020) Der Vorstand des Bundesverbandes der Tabakwirtschaft und neuartiger Erzeugnisse (BVTE) hat eine finanzielle Beteiligung in Höhe von 150.000 Euro an der Corona-Hilfsaktion für Händler zugesagt. Wie Hauptgeschäftsführer Jan Mücke mitteilt, unterstützen alle ordentlichen Mitglieder des neugegründeten Dachverbandes unbürokratisch und solidarisch die Hilfsaktion. Dazu gehören die Unternehmen:

Brinkmann Raucherbedarf GmbH
British American Tobacco (Germany) GmbH

Deutscher Zigarettenverband e.V.
Hauni Maschinenbau GmbH
Heintz van Landewyck GmbH
Joh. Wilh. von Eicken GmbH
JT International Germany GmbH
Niko Liquids GmbH
PMS Perfect Media Solutions GmbH
Quantus Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft mbH
Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH
Riccardo Retail GmbH
Swedish Match AB
TMCC Tobacco Management & Consulting GmbH
VapeJobs Consulting

Viele Tabakwaren-Einzelhändler sind durch die behördlich angeordnete Schließung ihres Geschäftes in eine wirtschaftlich bedrohliche Situation geraten. Auf Initiative des Handelsverband Tabak (BTWE) wurde Mitte April zur Unterstützung dieser Handelsunternehmer eine Corona-Hilfsaktion ins Leben gerufen.

Mit der Aktion sollen Mitglieder der Einzelhandelsorganisation unterstützt werden, die maximal zwei Tabakwaren-Fachgeschäfte betreiben und deren Geschäft im Rahmen behördlicher Auflagen zur Corona-Krise geschlossen wurde. Der Fokus liegt in der Unterstützung der besonderen Härtefälle, deren Existenz konkret bedroht ist, und die keine Möglichkeit haben, z.B. durch andere nicht betroffene Filialen oder Sortimente, den Schaden abzumildern.

„Ganz wichtig ist jetzt Liquidität für alle betroffenen Unternehmer, damit sie ihr Geschäft weiter betreiben können. Gerade für den inhabergeführten Tabakwaren-Facheinzelhandel ist dies ein wichtiger Baustein zum Überleben.“ sagte Mücke in Berlin.

Zusätzlich zu den Unternehmen mit bis zu 2 Standorten, die bisher je geschlossenem Standort maximal 2.500 Euro erhalten, können jetzt auch Unternehmen mit mehr Filialen Unterstützung beantragen. Die Förderungssumme beträgt bis zu 10 % des Netto-Einkaufsvolumens vom Februar 2020. Gedeckelt wird der Betrag bei Unternehmen bis 25 Filialen auf 10.000 Euro, bei 50 Filialen auf 15.000 Euro und bei mehr als 50 Filialen auf 30.000 Euro.

Die Laufzeit der BTWE-Corona-Hilfsaktion wurde auf den 02.06.2020 verlängert. Bedingung für die Antragstellung ist eine Mitgliedschaft im Einzelhandelsverband. Weitere Informationen zu einer Mitgliedschaft erhalten Sie beim BTWE, das Antragsformular sowie die Aktionsbedingungen unter dem Link https://www.tabakwelt.de/hilfsaktion.

Pressekontakt

Jan Mücke
Hauptgeschäftsführer

Tel: +49 30 8145936-52

Kontakt

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Mail:
Telefon: +49 30 8145936-50
Unter den Linden 42
10117 Berlin

Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ankunft am Hauptbahnhof, Entfernung ca. 2 km

  • S-Bahn S5, S7, S9 oder S75, bis S+U Bahnhof Friedrichstraße
  • Friedrichstraße in Richtung Süden
  • nach ca. 400 rechts (Unter den Linden)
  • weitere 100 m Richtung Brandenburger Tor

Ankunft Flughafen Tegel, Entfernung ca. 9 km

  • Bus Nr. 128 in Richtung Osloer Straße, bis U-Bahnhof
    Kurt-Schumacher-Platz (U6)
  • U6 Richtung Alt-Mariendorf bis S+U Bahnhof Friedrichstraße
  • Friedrichstraße in Richtung Süden
    nach ca. 400 rechts (Unter den Linden)
  • weitere 100 m Richtung Brandenburger Tor

Ankunft Flughafen Schönefeld/BBI, Entfernung ca. 21 km

  • kurzer Fußweg (5 Minuten) zur S-Bahn Station
    Flughafen Berlin-Schönefeld Bahnhof
  • Regionalexpress RE7 Richtung Wünsdorf-Waldstadt bis zum
    S-Bahnhof Blankenfelde, Wechsel in die S2 Richtung Bernau
  • bis zur Station S Unter den Linden
  • Kurzer Fußweg (ca. 300 m)

Weiter­führende Links