Regulierung (national/international)

Zusatz­stoffe
Jugend­schutz
Nichtraucher­schutz
Umweltschutz
Werbe­verbot

Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Gesetze und Verordnungen zu einzelnen Themenbereichen:

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe

Derzeit werden für die Herstellung von Zigaretten in Deutschland Zusatzstoffe verwendet, die durch das deutsche Tabakerzeugnisgesetz und die deutsche Tabakerzeugnisverordnung geregelt und erlaubt sind.

Informationen zu produktspezifischen Auflistungen sind auf den Internetseiten der Mitgliedsfirmen und des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft ( BMEL) veröffentlicht.

Deutschland

Jugendschutz

Kinder- und Jugendschutz

Für den BVTE und seine Mitgliedsunternehmen ist der Jugendschutz ein wichtiges Anliegen. Neben dem Engagement für eine strikte Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen im Handel durch konsequente Ausweiskontrollen bei jüngeren Kunden hat der Verband eigene Produkt- und Werbestandards beschlossen.

Nichtraucherschutz
TPD – EU-Tabakprodukt-Richtlinie

Tabakproduktregulierung

Die EU-Tabakprodukt-Richtlinie regelt die „Herstellung, Aufmachung und den Verkauf von Tabakerzeugnissen und verwandten Produkten“. Das umfasst für Tabakerzeugnisse z. B. die Gestaltung der gesundheitsbezogenen Warnhinweise auf den Verpackungen, die Offenlegung von Zusatzstoffen und das Verbot von bestimmten Produktbezeichnungen wie „Mild“ oder „Light“. Auch für nikotinhaltige elektronische Zigaretten werden mit der Richtlinie reguliert und u.a. ein maximaler Nikotingehalt festgelegt, ein einheitlicher gesundheitsbezogener Warnhinweis sowie Werbeverbote eingeführt und Meldeverpflichtungen für Hersteller und Importeure erlassen. Ausführliche Informationen zu den Regelungsinhalten für Fabrikzigaretten finden Sie HIER, zum Thema Warnhinweise HIER.

Europa

Deutschland

Umweltschutz

Umweltschutz

Im Mai 2019 wurde in Brüssel die EU-Richtlinie zur Eindämmung der Umweltverschmutzung durch Einwegplastik verabschiedet. Diese Richtlinie sieht auch Regelungen für Tabakproduktfilter vor: unter anderem die Beteiligung der Hersteller an den Entsorgungskosten und zusätzliche Kennzeichnungspflichten der Packung. Hintergründe zum Thema finden Sie HIER, den BMU-Referentenentwurf HIER und die Richtlinie in deutscher Fassung HIER.

Werbung

Tabakwerbung

Der Genuss von Tabakprodukten beinhaltet für den Konsumenten ein erhöhtes Gesundheitsrisiko. Aus diesem Grund ist die Werbung für Zigaretten in Deutschland durch Gesetze und freiwillige Selbstbeschränkungen der Mitgliedsunternehmen des BVTE geregelt.

Europa

 

Deutschland

Marketingstandards des Verbandes und der einzelnen Mitgliedsunternehmen: